HIFU LIFTING

HALTEN SIE IHRE HAUTALTERUNG AUF!

DER EFFEKT IST BEREITS NACH EINER BEHANDLUNG SICHTBAR
 GANZ OHNE OPERATIVEN EINGRIFF.
Eine HIFU – Behandlung ist eine moderne und nicht-operative Anti-Aging-Methode, nach der Sie direkt in den Alltag starten können.
Das Ziel des HIFU-Liftings ist es die Haut und das Gewebe mit fokussierten Ultraschall zu straffen. Eine HIFU-Behandlung erfolgt im Gesicht, am Hals oder auch Dekolleté und ermöglicht somit die Behandlung von bspw.
Doppelkinn, erschlafften Augenpartien oder Hängewangen, welche von vielen als Problemzonen angesehen werden. Auch an den Oberarmen, Oberschenkeln, Gesäß oder Bauch ist eine HIFU-Behandlung möglich.
HIFU-Lifting ist zurzeit DER Trend in der Beauty-Branche und findet immer mehr Einzug in deutsche Kliniken und Ästhetik-Institute.

Wie lange dauert eine HIFU Behandlung im Gesicht?

Eine HIFU-Behandlung dauert, je nach dem zu behandelnden Bereich, ca. 30 bis 90 Minuten und kann in jedem Alter (ab 18 Jahren) und Hauttyp durchgeführt werden.

Wie läuft eine HIFU-Behandlung ab? 
Die HIFU-Behandlung im Gesicht oder am Körper beginnt im Regelfall damit, dass die zu behandelnden Stellen gereinigt werden. Im nächsten Schritt wird das gewünschte Behandlungsgebiet auf der Haut aufgezeichnet, bevor wir Ihnen im Anschluss das Ultraschallgel auftragen. Danach beginnt unser qualifiziertes Fachpersonal mit der eigentlichen HIFU-Behandlung, indem das Handstück des Geräts mit fokussiertem Ultraschall sanft im Zielgewebe haargenaue Zielpunkte setzt. Nach der Behandlung bleibt das umliegende Gewebe, als auch die oberste Hautschicht völlig intakt!

Wann sind die Veränderungen durch das HIFU-Lifting sichtbar?

Gleich nach der Behandlung sind 20% des Ergebnisses sichtbar, 3-6 Monate später sieht man das endgültige Ergebnis. Das Ergebnis des HIFU-Liftings hält ca. 1-2 Jahre an.

Vorteile HIFU-Behandlung

-Effektiv und sicher
-Die Hautoberfläche bleibt unbeschädigt
-Keine Narben
-Sofort sichtbare Ergebnisse
-Keine Ausfallzeiten
-Sanftes Lifting in nur 1 Sitzung
-Nicht-invasiv

Kontraindikationen:

-Diabetes
-Schwangerschaft
-Herzschrittmacher und Herzerkrankungen
-Krebs
-Aktive Akne an der zu behandelnden Stelle
-Offene Wunden
-Keloide Narben
-Blutkrankheiten
-Implantate im Behandlungsbereich

Achtung: Falls Sie Zweifel haben, ob Sie für diese Behandlung geeignet sind, sprechen Sie es bitte mit ihrem Arzt ab! Wir ersetzen keine medizinische Beratung.